fbpx

Wie werden die Anpassungen von Kilometerzahl und Treibstoff am Ende der Vermietung abgewickelt ?

Zum Zeitpunkt der Reservierung wird der Mieter gebeten, die Anzahl der Kilometer abzuschätzen, die er mit dem Fahrzeug machen wird. Er bezahlt zunächst den Preis der Vermietung entsprechend dieser Schätzung.

Allerdings ist es für einen Mieter schwierig, die Kilometerzahl genau zu schätzen. Der Kilometerzähler wird zu Beginn und am Ende einer Vermietung verglichen und die Differenz wird zwischen dem Mieter und Vermieter abgerechnet. Wenn der Mieter mehr Kilometer zurückgelegt hat, als zum Zeitpunkt der Buchung geschätzt, muss er dir am Ende des Mietverhältnisses die Differenz begleichen.
Beispiel: Der Mieter reserviert ein Auto für 50 km, fährt aber 60 km. Am Ende des Mietverhältnisses zahlt er dir die Differenz von 10 km entsprechend des Kilometerpreies. Hingegen bist du nicht dazu verpflichtet, dem Mieter für nicht gefahrene Kilometer Geld zurück zu erstatten.

Der Treibstoffpegel muss am Ende der Vermietung gemäss Vertrag auf dem gleichen Niveau sein wie zu Beginn der Vermietung. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen sich der Mieter und Besitzer über das Zuviel oder Zuwenig des Treibstoffpegels einigen.
PS: Auch wenn es nicht obligatorisch ist, ist es einfacher und angenehmer für den Mieter und den Besitzer, wenn die beiden das Fahrzeug mit vollem Treibstofftank übergeben.

Jetzt CHF 10.00 Rabatt sichern!
Melde dich für den kostenlosen Newsletter an und sichere dir einen Rabatt von CHF 10.00 !

Melde dich jetzt an! loading
Der Mindestwert einer Vermietung beträgt 80 CHF. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Du kannst jederzeit das Abo kündigen.